....

...meine Frage von gestern eruebrigt sich... es ist NICHT noetig zu wählen, wie immer hat sich gezeigt das das woran man glaubt, nur die Minderheit betrifft und die hat nichts zumelden... ...mir ist heut die Frage durch den Kopf gegangen warum eigentlich immer die Verf***** katholische Kirche ihr Wixxgriffel im Spiel hat...aber....ok...ich bin zumindest Waehlen gegangen, mir kann keiner Vorwerfen das ich mich ohne Grund beschwere. Nun bin ich aber so frei und geh hin und sage... DANKE STEFAN RAAB.... mit deiner Drecksvorwahlenspekulationsshow in der permanent Angelo Merte (sag ich jetzt immer so) und Peer Steinbrück als einzige möglichkeiten hervorgehoben wurden... wo es ja weitaus mehr Kandidaten gab...damit die Dummschaft unter den Waehlern ja nicht auf ANDERE Gedanken kommt... (mein Freund der dringend Erwaehnung fordert... machte mich auf diese Unverschaemtheit erst aufmerksam, vielen Dank <3 ) ...hast du Dich auch kaufen lassen von der kath. Kirche Stefan? Echt schade... Fazit: Die kath. Kirche ist das BOESE, ich mag die nicht und die ist ueberall...den meisten ist das gar nicht bewusst weil sie denken es geht um Politik...aber es geht um Weltmacht...ein 2000 Jahre alter Kindergarten Religionskrieg.

23.9.13 11:08, kommentieren

Der Gang zur Wahl...

...muss man sich das eigentlich antuen...? Ich war heute wählen...gewundert hat mich allerdings das man meine Einladung zur Wahl zwar entgegen genommen hat, meinen Personalausweis durfte ich stecken lassen... also nur rein theoretisch hätte ich nur einer Oma vorm Wahlbüro meine Einladung in die Hand drücken können und sagen Wähl für mich... während andererseits die Einladungen Nummeriert sind und aufgeschrieben wird welche Einladung zum wählen erschienen ist. Ich bin mal gespannt, Stefan Raab hab ich leider verpasst, ich werde auf das Wahlergebnis warten und nicht im Internet Googlen was TV Total dazu sagt. Aber soviel sei gesagt, immer diese Aufregung um am Ende nichts...am Ende haben WIR sowieso nichts dazu beigetragen. Der Staat gibt uns nur ab und an einen Grund schön mit der Familie, aus dem Gang zum Wahlbüro, einen ausgedehnten Spaziergang zumachen, weil nur zum Wählen sich nicht mal das Aufstehen an einem Sonntag morgen lohnt. In diesem Sinne schönen Sonntag, ein Wahltag.

22.9.13 14:23, kommentieren